Lesereise Mitfahrzentrale

Lesereise Mitfahrzentrale

Ein Workshopangebot zur nachhaltigen Kulturförderung im Rahmen unseres Festivals

Die Mitfahrzentrale ist ein Workshop für teilnehmende Künstler*innen der Lesereise Schleswig-Holstein. In Kooperation mit der Schule für Schauspiel Kiel und der Akademie für kulturelle Bildung „Nordkolleg“ Rendsburg können Literat*innen gemeinsam und mit der Unterstützung von Dozierenden der Schauspielschule ein Wochenende lang intensiv an ihren Kompetenzen zur Durchführung von Lesungen arbeiten.

Nachhaltig

Neben den dezentralen Lesungsangeboten, die den Kernaspekt des Festivals bilden, möchten wir die Lesereise zu einem vernetzenden und nachhaltigen Förderorgan für Schriftsteller*innen entwickeln. Wir wollen die Perspektiven und Möglichkeiten von Aktiven im schriftstellerischen Feld erweitern und so den Literaturbetrieb als Ganzes auch in sich verändernden Zeiten zu stabilisieren helfen. In der Vergangenheit konnten Schriftsteller*innen von ihren in freiem Zeitrahmen publizierten Arbeiten leben. Lesungsangebote, Querschnittstätigkeiten und die Vermarktung und öffentliche Darstellung waren zusätzliche Angebote, die meist durch externe Verwertungsmechanismen realisiert wurden, oft aber nicht zwingend nötig waren.

Heute sind die Interessen von Verlagen, die Situationen von Spielstätten und die Formen öffentlicher Wahrnehmung im Wandel und so können die wirtschaftlichen Notwendigkeiten, öffentliche Interessen an der Auseinandersetzung mit literarischen Werken und die allgemeine Versorgungssicherheit von Schriftsteller*innen in den meisten Fällen nicht mehr durch die reine Schreibklausur und Manuskripte als gesichert gelten. Die Autor*innen sind auf Vernetzung und Eigeninitiative angewiesen, um einen Platz im literarischen Geschehen zu haben. Die Darbietung der eigenen Arbeit ist eine Kernkomponente schriftstellerischer Tätigkeit geworden, um sichtbar zu bleiben. Daher hat sich auch der Anspruch an die Formen dieser Darstellung gewandelt.

Viele Aspekte dieser Darbietung kulminieren im Lesungsgeschehen, bei dem Autor*innen vor ihr Publikum treten und sich und ihre Arbeit präsentieren. Dabei gibt es eine Vielzahl an Herausforderungen und Fragestellungen, die für eine sowohl erfolgreiche als auch nachhaltig produktive Bühnenerfahrung relevant sind.

Wir wollen unsere Unterstützung daher mit einem Bildungsangebot in Form eines Mentoring-Workshops im Sommer erweitern und Nachwuchsliterat*innen und etablierte Schriftsteller*innen gleichermaßen miteinander vernetzen und in ihren Kompetenzen stärken.

Authentisch

Moderiert und angeleitet durch langjährig an der Schule für Schauspiel in der Landeshauptstadt Kiel Lehrende werden im Rahmen der Mitfahrzentrale Lese- und Präsentationskompetenzen für den literarischen Bereich vermittelt. Dabei geht es nicht um die technische Optimierung einer Selbstinszenierung, und schon gar nicht um die Kunst der Verstellung, die landläufig fälschlicherweise als Schauspielerei verstanden wird, sondern um Austausch und Vermittlung von praxisorientierten Kompetenzen zur Präsentation der Arbeit und des Lebens von Schriftsteller*innen. Ziel ist die Vermittlung von Kompetenzen zur Schärfung des eigenen Profils und die Selbstermächtigung zum bewussten Umgang und Anwenden von professionellen Techniken öffentlichen Auftretens.

Kernfragen sind hierbei die authentische Darstellung der Künstler*innenpersönlichkeit, die Stärkung sicheren Auftretens bei ihrer Bühnenpräsenz und die Arbeit an Lesetätigkeiten.

Die Mitfahrzentrale soll Sicherheit mit dem eigenen Angebot schaffen und Schriftsteller*innen ermöglichen, sich gut und sicher bei öffentlichen Auftritten und im Umgang mit der eigenen Rolle zu fühlen.

Gemeinsam

Hinzu kommt der Aspekt der Vernetzung. Die Künstler*innen werden bei der Mitfahrzentrale als gleichberechtigte Teilnehmende mit Impulsen und Aufgaben im Plenum zusammengebracht. Neben den eigentlichen Workshopinhalten bietet die Mitfahrzentrale einen Raum zum Austausch von Erfahrungen und die Weitergabe von Wissen und Kompetenzen zwischen den Teilnehmenden selbst. Hierzu gibt es für ausgewählte Künstler*innen die Einladung, das Workshopwochenende gemeinsam im schönen Nordkolleg in Rendsburg zu verbringen und sich über Leben und Arbeit auszutauschen. Ebenso werden die Teilnehmenden in den Workshops einander kennen lernen und zusammen an Themen und Techniken arbeiten. Die Mitfahrzentrale findet in der Hoffnung statt, Verbindungen über das Wochenende hinaus zu stiften und so den Austausch in der literarischen Community Schleswig-Holsteins zu stärken.

Zum Ende der Mitfahrzentrale ist die Bildung von Reisepartnerschaften geplant. Je zwei Künstler*innen können sich hierbei für gemeinsame Lesungen im Rahmen des Lesereise-Festivals zusammenfinden. Gebildete Fahrgemeinschaften sind eingeladen, beim Festivalauftakt am 1. September auf Schloss Gottorf ihre gemeinsamen Lesungen dem Publikum zu präsentieren und „anzuteasern“. Im Verlauf des Festivals werden die Solo-Lesungen dann nach den Wünschen der Mitfahrenden abgeändert und gemeinsam absolviert. So können im Workshop geschlossene Kontakte ausgebaut, Ideen und Konzepte ausprobiert und weiterentwickelt werden und die Lesungen im Rahmen des Festivals um eine kommunikative und inhaltliche Komponente erweitert werden. Wir erhoffen uns spannende und interessante Begegnungen und gemeinsames Lernen auf Augenhöhe. Das gegenseitige Erkunden von Perspektiven unterschiedlicher Lebenswelten und Erfahrungen, Einstellungen und künstlerischen Verständnissen kann eine wertvolle Bereicherung für das eigene Schaffen darstellen und soll hier befördert werden.

Die Mitfahrzentrale ist ein Raum freiwilligen Ausprobierens mit offenem Ausgang. Das Engagement und der Wille, sich einzulassen und den Prozess mitzugestalten sind dabei von zentraler Bedeutung. 

Wir hoffen, die Literaturlandschaft Schleswig-Holsteins mit dem Angebot der Mitfharzentrale dauerhaft und nachhaltig zu unterstützen und laden Sie herzlich ein, sich selber vor Ort ein Bild von den Ergebnissen zu machen. Dazu veranstalten wir das Mitfahrzentrale Leselabor – ein Lesungsexperiment mit den Teilnehmenden der Mitfahrzentrale unter der Leitung der Dozierenden der Schauspielschule. Die Leselabor-Termineinladung finden Sie hier:

Zum Leselabor-Termin

Die Mitfahrzentrale der Lesereise Schleswig-Holstein ist ein Kooperationsprojekt mit der Schule für Schauspiel Kiel und der Akademie für kulturelle Bildung Nordkolleg Rendsburg GmbH.

Gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch das Förderprogramm „Neustart Literatur“ des Deutschen Literaturfonds e.V.